Ein Sprichwort besagt: „Zum Lernen ist niemand zu alt“.

Daran halten auch wir uns. Demzufolge wird jedes Jahr ein aktueller Fortbildungsplan in Absprache mit allen im Haus beschäftigten MitarbeiterInnen erstellt. Berücksichtigt werden nicht nur Themen, die für eine korrekte und zeitgemäße Versorgung der Bewohner unerlässlich sind, sondern auch solche Themen, die die alltägliche Arbeit auf kreative Art und Weise bereichern, wie z.B. Chi Gong Stunden, Fortbildungen in Aromatherapie, Informationsveranstaltungen zum Eventmanagement, usw.

Um die angebotenen Fortbildungen praxisnah zu halten, besteht eine Enge Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule für Altenpflege der Stiftung Katholisches Familien- und Altenpflegewerk.

Dort lernen auch die im Haus eingesetzten Altenpflegeschüler die für die tägliche Arbeit nötige Theorie.

 

Zusätzliche Informationen